Stephan Krawczyk

Freitag, 19. Mai 2017
Beginn: 20:00

„Eins und alles.“
Lieder in der Muttersprache

Der Schriftsteller und Liedermacher entführt sein Publikum in eine Welt, in der König Narr regiert und Hagen den Schatz der Nibelungen in den Rhein wirft: „Kapital muss im Fluss sein!“ Stephan Krawczyk sing, liest und erzählt über die Freude an einem freien sinnlichen Leben. Frühstück und Berufsverkehr sind für ihn genauso Themen wie Frühling und Geschlechtsverkehr. Seine Lieder Erinnern an die Liebe wie die Schneeglöckchen an den Frühling. Seine Botschaft: Es gibt nichts Besseres, als im Hier und Jetzt zu sein.


Pressestimmen:

„Drei Dinge sind klar nach den ersten Liedern: Krawczyk ist ein begnadeter Gitarrist. Mit der deutschen Sprache kann er so gut wie Lindenberg oder Brecht.“ (OTZ)

„Über all dem liegt die wunderbare Musikalität von Stephan Krawczyk, der auch sein Bandoneon mit Kunst und Hingabe spielt. Er trommelt sich auf Brust und Schenkel, spielt virtuos auf der Maultrommel und auch auf der kleinen Gitarre seines Sohnes. Mit seiner leidenschaftlichen Art zu singen, gewinnt er die Herzen seiner Zuschauer schnell. Was nach den zwei Stunden Konzert bleibt, ist der Eindruck von einem Mann, reich an Talenten, den das Leben hin- und hergeworfen hat, und der seine Kämpfe zu fechten hatte und hat. Und der dabei nicht bitter geworden ist, sondern klug. Irgendwie erleuchtet.“ (EJZ)


Abendkasse: 16 €

 



Vorverkaufsstellen:
° Hofcafé Zickra Sa/So/feiertags 13.00 – 18.00 Uhr, Tel.: 0152 - 089 39 359
° Touristinfo Greiz, Burgplatz 12, Tel.: 03661-689815
° Reisebüro Engelhardt in Berga/Elster, Bahnhofstr. 4, Tel.: 036623-22618