Liebe Gäste des Kulturhofes Zickra,

leider geht auch an uns der Kelch „Corona“ nicht vorbei und wir müssen uns den öffentlichen Verfügungen, wie auch den durchaus sinnhaften Präventivmaßnahmen beugen zum Schutze aller.

Aus diesem Grund haben wir in Abstimmung mit den Künstlern zunächst alle Konzerte bis Ostern gecanselt.

Dies betrifft im einzelnen folgende Veranstaltungen:
* 21.03.2020 – Christian Haase solo
* 27.03.2020 – Nadine Fingerhut
* 03.04.2020 – Standard Crow Behavior & Isaac Eicher/USA
* 11.04.2020 – Andreas Kümmert
Ebenso bleibt bis Ostern auch das Hofcafe geschlossen.
Im April werden wir dann neu entscheiden. Zu bereits im Vorverkauf erworbenen Tickets erfolgen gesonderte Informationen.

Wir möchten unbedingt noch auf die Aktion #AktionTicketBehalten hinweisen:

BITTE HELFT MIT UND TEILT! Ihr habt Konzertkarten? Behaltet sie einfach! Über den Link erfahrt Ihr, wie Ihr ganz einfach helfen könnt, Künstler, Veranstaltungsorte, Agenturen, Technikcrews etc. vor dem kompletten Verlust ihrer Existenz durch die Folgen der Corona-Krise zu bewahren. Bitte unterstützt die #AktionTicketBehalten!

Hier ist er wieder. Weiherer, der „niederbayerische Brutalpoet“ (Süddeutsche Zeitung), hat in den letzten Jahren für ordentlich Wirbel gesorgt.  

Samstag, 9.5.2020 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sonntag, 10.5.2020 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Der Kulturhof Zickra bei Berga/Elster (Ostthüringen) lädt wieder im…  

Partytauglichen Folk-Punk mit ziemlich eigenständigem Stil, lässt den Zauber der grünen Insel erwachen. Mit Liedern über Liebe, Suff & Revolution bringen sie jeden Tanzboden zum kochen.  

„Die im Dunkeln hört man doch“ – neues Album - unterwegs mit Erik Manouz ( git, perc, voc ) & Johannes Bigge ( key, accord ) Felix gibt Einblick in die Themen, die ihm gesellschaftlich oder zwischenmenschlich gerade als besonders relevant erscheinen und kommt mit dem Publikum ins Gespräch.  

Das belgische Duo steckt voller rockiger Dynamik verzaubert mit Fantasie und Romantik. Elektronische Klänge verschmelzen mit süß-bitteren, melodischen Gesang von Sängerin Soho Grant und werden mit außergewöhnlichen Gitarrenspiel umgarnt.  

Vor 5 Jahren sind Zöllner und Unterberg nach Köpenick gezogen und setzen seitdem in ihrem Kiez, sowohl kulturell als auch politisch, nachhaltige Zeichen. Begleitet von Zöllners Kompagnon André Gensicke am Piano, werden sich der Cellovirtuose, und der Soulsänger hochemotionale musikalische Duelle bis Duette liefern.