Märkte


Kunsthandwerkermarkt

Samstag, 12. Oktober 2019 - Sonntag, 13. Oktober 2019
11:00 – 18:00

Wie jedes Jahr im Herbst lädt der Kulturhof Zickra bei Berga/Elster (Ostthüringen) zum Markt ein. Am 12. und 13. Oktober 2019 präsentieren über 60 Manufakturen aus sechs Bundesländern jeweils von 11.°° bis 18.°°Uhr feinste Qualität aus Kunst und Handwerk. Dazu gibt es ein musikalisches Begleitprogramm.

Die erlesene Vielfalt der dargebotenen Gewerke und Genres bzw. dessen Qualität ist nunmehr Wiedererkennungswert und zugleich Markenzeichen des beliebten Marktes.
Umgeben vom schönen Elstertal, schließt sich idyllisch wie eh und je der urige und zugleich romantische Fachwerkhof auf, dessen restaurierte historische Substanz -mit viel Liebe zum Detail- eine anheimelnde Kulisse bietet und mittlerweile zu einem bekannten Schauplatz in der Kulturszene geworden ist.
Über 60 Künstler, Handwerker und Designer verlegen für ein Wochenende ihre Ateliers und Werkstätten auf den Kulturhof und integrieren ihre Ausstellung liebevoll in das herbstliche Fachwerkambiente. Tradition und Moderne treffen mit den vielfältigen Produkten erstaunlich gut aufeinander und laden ein zum Berühren, Probieren und Erwerben.
Holzgestalter, Buchbinder, Schmuck- und Textildesigner, Korbmacher und Floristen, Keramiker und Bildhauer – um nur einen Teil zu erwähnen – bedienen sich verschiedenster hochwertiger Materialien, um diese aus zum Teil alten Traditionen neu zu kreieren.

Interessante Hüte, wunderschöner Schmuck, ausgefallene Textilien, wohlriechende Seifen mit Prädikat, naturgefärbte Wolle, u.v.m. werden dem Besucher präsentiert.
Der Markt auf dem Kulturhof, -als Herzstück unter vielen, die Andreas Wolf organisiert- bietet mittlerweile mehr, als die Möglichkeit, die schönsten Dinge zu erwerben.
Der jahrelanger Markterfahrung ist es zu verdanken, dass es dem Veranstalter und seinem Team gelingt das Umfeld zu schaffen, dem Alltagstrott einmal zu entfliehen und es gestalten sich Möglichkeiten stundenlang zu verweilen. Denn zum Kunsthandwerkermarkt gehört auch dessen hochwertiges Kulturprogramm und die ausgewählte Verköstigung. Ob am Verkaufsstand bei der Käserei, am Suppenfahrrad oder im Hofcafé bei Wein und mediterranen Spezialitäten oder Kaffee und hausbackenem Kuchen etc., für Genuss und Gemütlichkeit finden sich viele Plätze.
Dazu ertönt handgemachte Instrumental- und Vokalmusik an wechselnden Orten, die sich dem Marktgeschehen anpasst. Mehrsprachige, zum Teil bekannte Texte und Melodien werden vom Weimarer „Duo Liedfass“ vertont und zum Teil humoresk neu interpretiert. Es ist ihr Talent, die Begeisterung der Besucher zum Mitsingen und -musizieren zu wecken und dem einen oder anderen ein herzliches Lachen zu entlocken.

Eines ist sicher, der Kunsthandwerkermarkt auf dem Kulturhof ist alles andere als herkömmlich.
Unsere jungen Besucher können selbst Hand anlegen: An ausgewählten Ständen wie der des Holzgestalters, der Filzerin oder des Schmiedes wird an das Handwerk herangeführt und wie immer bekommen die Junggesellen eine vom Meister besiegelte Auszeichnung.
Der Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht ein gelungenes Wochenende mit nachhaltigen Erlebnissen.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben / Kinder bis 12 Jahre frei

Kunsthandwerkermarkt
Foto: Mathias Schinnerling, Haardtstraaße 10, 07937 Zeulenroda, Telefon 0172/8645088


Romantischer Adventsmarkt

Samstag, 14. Dezember 2019 - Sonntag, 15. Dezember 2019
11:00 – 18:00

„Alle Jahre wieder“ heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn der romantische Kulturhof seine Pforte für den Besuch auf seinem alternativen Weihnachtsmarkt öffnet. Samstag und Sonntag von 11.°° bis 18.°°Uhr.
Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es passend ein handgemachtes Kulturprogramm.
Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat.

Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien,
Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke – um nur eine Auswahl zu erwähnen – erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt.
Im gemütlich eingerichteten Bauwagen stellt sich am 3. Adventswochenende die Freie Schule Elstertal vor. Eine Woche später wird sich an derselben Stelle das Waldkindergarten-Projekt der Elterninitiative „Wurzeln und Flügel im Wald“ e.V. mit ihren Ideen zu einer alternativen Kindertagesstätte präsentieren.
Mit viel Engagement arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme. Ob draußen auf dem Hofgelände oder vor der Kulturbühne im Saal – die Liebe zum Detail und zur erlesenen Vielfalt ist spürbar. Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit den Manufakturen aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. An beiden Wochenende musiziert für Sie Duo Liedfass. Die unverwechselbare Combo lässt mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschafft eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Ein mehrstimmiges Vokalensemble gibt hier und da Gelegenheit, bekannte Adventslieder mitzusingen. Und nicht zuletzt begeistert Linda Trillhaase große wie kleine Besucher mit ihrem Theater, wenn sie nicht gerade am Akkordeon spielt und singt.

Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine – unter den Besuchern beliebte – Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen und Aufwärmen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie die Suppenspezialitäten oder den hausgebackenen Kuchen ein.
„Während am Hineingehen der Duft von frisch gerösteten Mandeln in die kalte Nasenspitze kriecht und handgemachte Instrumental- und Vokalmusik zum mitsummen einlädt, wo Traditionen an Kindertage erinnern und Gespräche am Verkaufsstand entstehen, der Holzofen im Café kalte Füße erwärmt, spätestens
beim Anblick der Lichterketten in den Hoflinden oder dem Feilbieten frisch geschlagener Fichten, ist sie da, die lang ersehnte Adventszeit.“
Für den ein oder anderen gehört der Besuch auf dem Kulturhof mittlerweile zur Tradition. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich von dessen einzigartiger Stimmung unbedingt einen Eindruck verschaffen.

Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben / Kinder bis 12 Jahre frei

Adventsmarkt im Kulturhof
Adventsmarkt im Kulturhof Zickra mit dem Duo Liedfass


Romantischer Adventsmarkt

Samstag, 21. Dezember 2019 - Sonntag, 22. Dezember 2019
11:00 – 18:00

„Alle Jahre wieder“ heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn der romantische Kulturhof seine Pforte für den Besuch auf seinem alternativen Weihnachtsmarkt öffnet. Samstag und Sonntag von 11.°° bis 18.°°Uhr.
Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es passend ein handgemachtes Kulturprogramm.
Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat.

Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien,
Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke – um nur eine Auswahl zu erwähnen – erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt.
Im gemütlich eingerichteten Bauwagen stellt sich am 3. Adventswochenende die Freie Schule Elstertal vor. Eine Woche später wird sich an derselben Stelle das Waldkindergarten-Projekt der Elterninitiative „Wurzeln und Flügel im Wald“ e.V. mit ihren Ideen zu einer alternativen Kindertagesstätte präsentieren.
Mit viel Engagement arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme. Ob draußen auf dem Hofgelände oder vor der Kulturbühne im Saal – die Liebe zum Detail und zur erlesenen Vielfalt ist spürbar. Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit den Manufakturen aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. An beiden Wochenende musiziert für Sie Duo Liedfass. Die unverwechselbare Combo lässt mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschafft eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Ein mehrstimmiges Vokalensemble gibt hier und da Gelegenheit, bekannte Adventslieder mitzusingen. Und nicht zuletzt begeistert Linda Trillhaase große wie kleine Besucher mit ihrem Theater, wenn sie nicht gerade am Akkordeon spielt und singt.

Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine – unter den Besuchern beliebte – Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen und Aufwärmen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie die Suppenspezialitäten oder den hausgebackenen Kuchen ein.
„Während am Hineingehen der Duft von frisch gerösteten Mandeln in die kalte Nasenspitze kriecht und handgemachte Instrumental- und Vokalmusik zum mitsummen einlädt, wo Traditionen an Kindertage erinnern und Gespräche am Verkaufsstand entstehen, der Holzofen im Café kalte Füße erwärmt, spätestens
beim Anblick der Lichterketten in den Hoflinden oder dem Feilbieten frisch geschlagener Fichten, ist sie da, die lang ersehnte Adventszeit.“
Für den ein oder anderen gehört der Besuch auf dem Kulturhof mittlerweile zur Tradition. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich von dessen einzigartiger Stimmung unbedingt einen Eindruck verschaffen.

Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben / Kinder bis 12 Jahre frei

Adventsmarkt im Kulturhof
Adventsmarkt im Kulturhof Zickra mit dem Duo Liedfass



Alle Märkte werden von der Agentur MARKT-WERT
„Agentur für Handwerk, Kunst & mehr“ veranstaltet.
Die Kontaktadresse lautet:
MARKT-WERT
Andreas Wolf
Zickra 31
07980 Berga/E.
Tel. 036623/21 369
Fax 036623/233 93

Mail: info(at)kulturhof-zickra.de

WWW: www.markt-wert.net