Romantische Adventsmärkte

Samstag, 2. Dezember 2017 - Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00 - 18:00

In diesem Jahr – anders als zuvor – findet er an drei Adventswochenenden auf dem romantischen Gebäudeensemble statt, der „Weihnachtsmarkt des feinen Handwerks“.
Der Kulturhof beschließt sein 20jähriges Jubiläum mit seinem traditionellen und über viele Jahre etablierten Markt.

Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als
Kulturbühne einen Namen gemacht hat. Für die über 65 Aussteller wird es also in diesem Jahr ein besonderer Auftritt.

Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien, Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke – um nur eine Auswahl zu erwähnen – erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt.

Mit viel Liebe zum Detail arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Was vor 20 Jahren viel Kraft und Nerven gekostet hat, gehört für ihn nun fast zur Routine. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme und feiert nun seinen Erfolg mit insgesamt 30 Märkten im Jahr, in ganz Mitteldeutschland.
Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit seinen Ausstellern aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. Unter anderem musiziert für Sie vor Ort Linda Trillhase mit Akkordeon und Geige und bedient sich dabei einem vielseitigem Repertoire. Duo Liedfass lassen mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschaffen eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt.

Weihnachtsmusik erklingt sowohl instrumental als auch vokal und lädt zum Mitsingen ein. Zu festgelegten Zeiten gibt es Puppentheater mit neuen Geschichten aus altbekannten Zeiten, welches nicht nur für die kleinen Gäste Überraschungen und Unterhaltung bereithält. Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine – unter den Besuchern beliebte – Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie den hausgebackenen Kuchen ein.


Für diesen Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintritt erhoben.



Mehr Infos: www.markt-wert.net