Kabarett Wirsing aus Gera: „Frag mich nicht, wie…“

Sonntag, 30. Juni 2013
Beginn: 20:00

WirsingWer ist eigentlich dieser Meister Hora? Nicht er war es nämlich, der dem Bankdirektor von der Zeitsparkasse gehörig in die Suppe gespuckt hat. Das kleine Mädchen Momo hat diese Tat vollbracht. Meister Hora hat mit Kasiopaja und der Stundenblume nur etwas nachgeholfen. So steht es geschrieben in der Geschichte von Michael Ende. Aber dem guten Meister ist ein Fehler unterlaufen. Er hat nicht daran gedacht, dass Müllermann, so heißt der Bankdirektor, abhauen könnte und zwar in die Welt der harten Realitäten. Dort gefällt es ihm so gut, dass er seinen Handel mit dem knappen Gut „Zeit“ hier etablieren will. Hora muss Müllermann auf jeden zur Vernunft bringen. Es trug sich zu, dass genau zur selben Zeit drei Figuren aus der Grimmschen Märchenwelt ebenfalls in die Welt der harten Realitäten gekommen sind, um ein anderes Leben zu beginnen. Gemeinsam mit der Märchenerzählerin haben Müllermann, der Eiserne Heinrich und der Küchenjunge Hans nun so manches Abenteuer zu bestehen. Werden sie Fuß fassen können? Wenn Sie wissen wollen, was Kinder und vierspurige Straßen gemeinsam haben, warum im Deutschen Bundestag der „Zugriff“ dringend geboten ist und warum Oma mit ihren „lachenden Dritten“ aus dem Katalog so glücklich ist, dann besuchen Sie uns auf der Kleinkunstbühne im Haus Schulenburg in Gera.

www.kabarett-wirsing.de



Tickets:

Reservierung erwünscht.
Tel.: 0152 / 089 39 359
Mail: info(at)hofcafe-zickra.de
Abendkasse möglich